Background Image

Neuigkeiten

 

Ligna 2017


 

2016-06-09

MAHILD und die GELO HOLZWERKE im Holzkurier

Den ganzen Beitrag zum Download gibt es hier!

 


 

 Expocorma 2015 - Concepción, Chile


 


 

Ligna 2015

 


 

 Ligna 2013

 


 

2012-05

Arauco trains 20 employees in Advanced Drying of wood

Arauco again has relied in MAHILD in order to train 20 of their employees from different sawmills. Specifically, it was a course of ADVANCED DRYING. In total there were 4 days of classes and the course was attended by Heads of area supervisors, responsible for process improvement, related mechanical drying process. The course will consider advanced training involving different themes present in the drying process, such as: Application of Fourier and Heisler equations r for heating and cooling, drying time model by convective mass transfer, thermal power through psychrometric model, model of thermal energy.

 


 

2011-08

Beschreibung der Thermokammer des IHD

Mit der im Technikum des IHD vorhandenen Thermokammer (Abb. 1) ist die Herstellung von thermisch modifiziertem Holz (TMT) unter definierten Bedingungen möglich. Die Kammer vom Typ MAHILD MH 2000 TMT erlaubt die Behandlung von Holz unter Normaldruck bei Temperaturen bis 250 °C. In bestimmten Phasen des Prozesses kann Wasserdampf unter Normaldruck zugeführt werden. Es können Stapel bis 1.200 mm Länge behandelt werden; das nutzbare Volumen beträgt ca. 0,5 m³. Der Stapelquerschnitt beträgt optimal 650x650 mm² bzw. maximal 900 mm Breite und 800 mm Höhe. Die Kammer kann auch als normaler Schnittholztrockner mit gesteuerten Zu- bzw. Abluftklappen betrieben werden. Mit einem besonderen, 2010 in Deutschland zum Patent angemeldeten Verfahren ist es möglich, flächige Materialien, wie Furniere oder Werkstoffplatten, mit hoher Qualität thermisch zu vergüten. Die Steuerung erfolgt über PC (Abb. 2) und SPS mit dem Programm MM 4000. Die Prozessschritte und eine Vielzahl von Parametern sind frei programmierbar; einen typischen Verlauf zeigt Abb. 3. Steuergrößen für die thermische Modifizierung sind die Kammer- bzw. die Holztemperatur, bei normalem Trocknerbetrieb die Luftfeuchte in der Kammer bzw. die Holzfeuchte. Die Luftfeuchte wird psychrometrisch, die Holzfeuchte nach dem elektrischen Widerstandsverfahren bestimmt. Die Befeuchtung, z. B. zur Abkühlung, erfolgt über Sprühdüsen. Ein Reversierbetrieb des mit einem Frequenzumrichter gesteuerten Lüfters ermöglicht eine gleichmäßige Durchströmung.

Quelle:ihd Dresden

 


 

2008-12

„DRY GREEN“ – der Weg in die Zukunft der Holztrocknung

Markteinführung des MAHILD Klimaschutzpaketes durch konsequente Ausrichtung der Technik für eine deutlich verbesserte Umweltbilanz, bei gleichbleibend hoher Produktivität, zum Wohle unserer gemeinsamen Umwelt.

  • Verringerung der CO2-Werte
  • Abluftreduzierung bis 50 %
  • Verminderte Geräuschentwicklung
  • Reduzierung des thermischen Energiebedarfes für die Trocknung bis zu ca. 25 %.
  • Reduzierung der Wärme-und Transmissionsverluste an Gehäuse und Fundament
  • Reduzierung des elektrischen Energiebedarfs mittels variabler Luftführung während der Trocknung
  • Intelligentes Energiemanagement für optimale Wärmenutzung und resultierend erhöhten Kesselwirkungsgrad

 


 

2008-10

Leistungsnachweis erbracht

Bei EGGER hat die DUO-FAN Technik alle Erwartungen erfüllt. Weitere 2 Kammerblocks mit je 4Trockner werden geordert. Inbetriebnahme ist geplant für 1. Quartal 2009.

 


 

2008-08

BSW Sawmills , Fort William, UK

Nach sorgfältiger Prüfung und detaillierten technischen Studien der Angebote von allen namhaften und potentiellen Anbietern, wurde der deutsche Trockenkammerhersteller MAHILD DRYING TECHNOLOGIES, Nürtingen ausgewählt, eine weitere Kammerkapazität in der Fabrik von Fort William zu bauen.

Das Projekt umfasst 10 neue Vollaluminium-Trockenkammern mit einem Nettovolumen von je 200m³ und die Installation des modernsten Kontrollsystems, MAHILD MM 4000.

Die Kammern werden mit dem MAHILD ECO-VENT II System ausgestattet, welches die Rückgewinnung von Wärme aus dem Entlüftungssystem der Trockenkammern ermöglicht. Das System bietet einen niedrigen Energieverbrauch, vor allem in den Wintermonaten, und hilft die Energiekosten zu reduzieren.

Darüber hinaus wurde beschlossen das MM4000 Energy Management System zu installieren. Es erlaubt Betreibern produktbezogene Prioritäten zu programmieren und die Energie aus Heizkraftwerken des Standorts zu kontrollieren, um eine bestmögliche Produktivität und vor allem Qualität sicherzustellen.

MAHILD ist einer der erfahrensten Trockenkammerhersteller der Welt, spezialisiert auf die Produktion von hochwertigen Trockenkammern für Nadelhölzer. Die Fertigung ist für eine Herstellung von Trockenkammern im großen Ausmaß ausgelegt. Die heutige Produktionskapazität ermöglicht die Herstellung von jährlich 500 Anlagen in verschiedensten Größen.

 


 

2008-02

Führende Sägewerksgruppe in UK setzt auf MAHILD Technologie

Howie Forest Products, Dumfries/Schottland ist als das modernste und produktionsstärkste Sägewerk in UK bekannt. 4 Anlagen neuester Baureihe MH 2000 ECO, mit je 240 m3 Nutzvolumen, werden bei MAHILD bestellt.

 


 

2007-09

Mit „High Tech“ zum Erfolg

EGGER ist von der aktuellen MAHILD Technologie überzeugt und bestellt für das Grosssägewerk in Brilon 12 Stck. Grossraumtrockner ausgerüstet mit der modernen, leistungsstarken DUO-FAN Belüftungstechnik. Nutzvolumen jeder Anlage, ca. 360 m3 Schnittholz.

 


 

2007-07

Ziel erreicht:

Die letzten der insgesamt 36 Stck. Grossraumtrockner bei „KHB Klausner Holz Bayern“ nehmen den Trocknungsbetrieb auf.

 


 

2007-05

Fachliteratur

Das neue Gesamtwerk der modernen Holztrocknung für Kunden, Bedienungspersonal und Fachleute, steht ab sofort zu Verfügung. Im handlichen A5-Format wird auf 660 Seiten die Technik moderner Trocknungsanlagen erklärt und wichtige Tips zur Produktions- und Qualitätssteigerung gegeben. Das Werk ist in spanisch über Amazon oder den Fachhandel erhältlich. Für die deutsche oder englische Version wenden Sie sich bitte direkt an MAHILD.

 


 

2007-04

Aufgabe mit Bravour gemeistert:

Der letzte Kammerblock wird bei „KHN Klausner Holz Niedersachsen“ fertiggestellt und betriebsbereit übergeben.

 


 

2007-01

Im Eiltempo ...

wird am 2. Trocknerblock bei „KHB Klausner Holz Bayern“ weitergebaut. Die ersten Anlagen werden im März zum Trocknungsbetrieb übergeben.

 


 

2006-12

Produktionsstart:

Bei „KHB Klausner Holz Bayern“ geht der 1. Trocknerblock , bestehend aus 18 Stck. Grossraumtrockner, nach einer Bauzeit von nur 4 Monaten in Betrieb.

 

Zufriedene Kunden:

Bereits den dritten Auftrag erhält MAHILD von den GELO Holzwerken. Mit diesem weiteren Kammerblock stehen insges. ca. 700 m3 Trocknervolumen zur Verfügung.

 


 

2006-09

Neues Trocknungsverfahren für imprägniertes Holz:

Mit spezieller Anlagen- und Steuerungstechnik wird bei Pennrose Timber die Trocknungszeit imprägnierter Hölzer halbiert.

 


 

2006-08

Mit MAHILD zum Erfolg:

Weitere 2 Stck. „High Speed“ Trocknungszentren gehen bei CMPC in Chile ans Netz. Die Trocknungsleistung wird verdoppelt.

 

Klausner setzt wieder auf bewährte MAHILD Technik:

Baubeginn von 24 Stck. Grossraumtrockner bei „KHN Klausner Holz Niedersachsen“.

 

Jetzt geht's los:

Für das Großsägewerk „KHB Klausner Holz Bayern“ wurde Baufreigabe erteilt. Mit der Montage der 36 Stck. Grossraumtrockner wird in Kürze begonnen

 


 

2006-06

Drei Chargen pro Tag:

RED STAG entscheided sich für MAHILD UHT-Technologie und stellt Trocknungsbetrieb auf 3-Schichtbetrieb um.

 


 

2006-04

Produktionskapazität erweitert:

Im Fertigungsbetrieb wird neues Fertigungzentrum eingeweiht.

 


 

2005-08-16

Mahild erhält Aufträge zur Ausrüstung der Grosssägewerke "Binder-Holzindustrie" in Kösching bei Ingoldstadt und "KHB Klausner Holz Bayern" in Landsberg am Lech

Das Nutzvolumen der 68 Grossraumtrockner beträgt insgesamt ca. 22.000 m3 Holz. Die Montage beider Projekte beginnt nach den Sommerferien 2005. Produziert wird im neuen Werk mit einer Produktionsfläche von ca. 8.000 m2. Die ersten Anlagenteile verlassen das Werk Ende August 2005.

 


 

2005-04-28

Gut gerüstet:

Neues Fertigungswerk erreicht bereits 2 Monate nach Produktionsstart volle Produktionsleistung.

 

Rekordverdächtig:

Bei Klausner Holz Sachsen gehen 28 Stck. Grossraumtrockner nach einer Bauzeit von nur 6 Monaten in Betrieb.